Zahnerosion

Zahnerosion: Ursache & Behandlung

Schmelzerosion Ursachen und Vorbeugung

Wenn sich der Zahnschmelz abnutzt und das Dentin freiliegt, können sich die Zähne verfärben, empfindlicher und dünner werden. All dies sind Anzeichen einer Zahnschmelzerosion. Erfahren Sie, was Zahnerosion verursacht und wie Sie diese verhindern können, um Ihr Lächeln zu schützen.

Was ist Zahnerosion?

Zahnerosion bezieht sich auf den Verschleiß des Zahnschmelzes, der harten äußeren Zahnschicht, und wird durch Säureeinwirkung verursacht.

Woher kommen die Säuren?

Auf ZMK Aktuell wird in einem Artikel über Diagnose, Prävention und Behandlung von Zahnerosion über zahlreiche Faktoren berichtet, die zur Zahnerosion und zu überschüssiger Säurebildung beitragen. Dazu gehören:

1. Ernährung

Der Konsum von sauren Lebensmitteln und Getränken ist die häufigste Ursache für Zahnschmelzerosion. Normalerweise neutralisiert Speichel Lebensmittelsäuren, doch wenn zu viele saure Lebensmittel oder Getränke konsumiert werden, kann der Speichel möglicherweise nicht mithalten. Reiner Fruchtsaft, Zitronenwasser und kohlensäurehaltige Getränke aller Art (auch Diät-Getränke und Energy Drinks) enthalten viel Säure. Wenn Sie oder Ihre Familie große Mengen dieser Getränke trinken, erhöhen Sie möglicherweise das Risiko für Zahnschmelzerosion.

2. Essstörungen

Essstörungen wie Bulimie und andere Krankheiten, bei denen häufiges Erbrechen auftritt, können den Zahnschmelz Säuren aussetzen und das Risiko einer Zahnschmelzerosion erhöhen.

3. Gastroösophageale Refluxkrankheit (GERD)

Chronischer saurer Reflux kann zur Schmelzerosion beitragen, wenn Säuren aus der Speiseröhre (Ösophagus) in den Mundraum gelangen. Zähne, die dieser konstanten Säure ausgesetzt sind, können erodieren, was zu einer Freilegung des Dentins führen kann.

4. Medikamente

Vitamin C-Kautabletten, Eisentabletten und andere saure Medikamente können zur Schmelzerosion beitragen.

5. Mundtrockenheit

Mundtrockenheit (häufig durch Medikamente verursacht) kann ebenfalls zur Zahnschmelzerosion beitragen, da weniger Speichel vorhanden ist, um Säuren zu neutralisieren. Viele Mundspülungen haben einen niedrigen pH-Wert, um den Speichelfluss zu erhöhen und für Frische zu sorgen. Leider ist dies äußerst schädlich für die Zähne und sollte nach Möglichkeit vermieden werden. Besprechen Sie mit Ihrem Zahnarzt, welche Spülung die richtige ist, um Ihre Mundtrockenheit zu lindern.

Was sind die Symptome bei Zahnschmelzerosion?

Einige Anzeichen für Zahnerosion und Zahnschmelzverschleiß sind:

  • Verfärbung - Ihre Zähne erscheinen möglicherweise gelber, weil sie durchscheinend sind. Die Schmelzschicht wird dünner und das darunter liegende gelbliche Dentin scheint stärker durch.
  • Transparenz - Ihre Frontzähne können in der Nähe der Schneidekanten, mit denen Sie beißen, transparent oder durchsichtig aussehen.
  • Zahnschmerzen - Wenn durch Lebensmittel, Getränke oder Erkrankungen der Zahnschmelz geschwächt wird, wird die darunter liegende Schicht, bekannt als Dentin, freigelegt, was zu Schmerzen und Empfindlichkeit führt.

Was kann ich tun, um eine Schmelzerosion zu verhindern?

Sie können das Risiko für Zahnschmelzerosion und Dentinexposition verringern, indem Sie Folgendes tun:

  • Reduzieren Sie saure Getränke und Lebensmittel, wie kohlensäurehaltige Getränke und Fruchtsäfte aus Zitrusfrüchten. Wenn Sie diese trinken, tun Sie dies zu den Mahlzeiten, um die Auswirkungen auf den Zahnschmelz zu minimieren.
  • Spülen Sie Ihren Mund direkt nach dem Konsum saurer Speisen oder Getränke mit Wasser aus.
  • Trinken Sie kohlensäurehaltige Getränke und Fruchtsäfte mit einem Strohhalm. Wenn die Säuren durch den Strohhalm fließen, können die Zähne umgangen werden. Achten Sie darauf, das Getränk nicht übermäßig in Ihrem Mundraum hin- und herzubewegen!
  • Beenden Sie Mahlzeiten mit einem Glas Milch oder einem Stück Käse, um Säuren zu neutralisieren.
  • Kauen Sie zuckerfreien Kaugummi mit Xylitol, das dabei hilft, Säuren aus Lebensmitteln oder Getränken zu neutralisieren.
  • Wenn Sie einen trockenen Mund oder Probleme mit der Speichelproduktion haben, trinken Sie während des Tages ausreichend Wasser.
  • Behandeln Sie Mundtrockenheit mit einer von Ihrem Zahnarzt empfohlenen Mundspülung oder besprechen Sie mit Ihrem Arzt, ob Sie das Medikament, durch das die Trockenheit verursacht wird, möglicherweise wechseln können.
  • Verwenden Sie eine weiche Zahnbürste und vermeiden Sie zu kräftiges Putzen.
  • Verwenden Sie eine Fluorid-Zahnpasta zur Stärkung Ihrer Zähne und zur Abwehr gegen Karies.
  • Wenn Ihre Zähne Säuren in Lebensmitteln oder Getränken ausgesetzt waren und Sie anfällig für Schmelzerosion sind, putzen Sie sie anschließend entweder sofort oder warten Sie einige Stunden, bevor Sie zu Zahnpasta und Zahnbürste greifen. Durch Säure wird der Zahnschmelz weicher und macht so Ihren Zahnschmelz anfälliger für Erosion beim Zähneputzen.
  • Verwenden Sie eine Mundspülung, die speziell zur Verhinderung von Zahnschmelzerosion entwickelt wurde.

Wie kann ich durch Zahnschmelzerosion beschädigte Zähne reparieren?

Wenn Ihr Zahnschmelz einmal durch Erosion beschädigt wurde, kann er nicht wiederhergestellt werden! Daher ist es besonders wichtig, dass Sie Ihren Zahnschmelz schützen. Zahnärzte können frühe Anzeichen von Erosion erkennen. Deshalb ist es hilfreich, regelmäßige Kontrollen durchführen zu lassen und Ihren Zahnarzt nach Anzeichen für Schmelzerosion zu fragen, wenn Sie glauben, dass Sie gefährdet sind. Ihr Zahnarzt kann Ihnen dann spezielle Mundpflegetipps geben, mit deren Hilfe Sie zukünftige Erosionsschäden vermeiden und so viel wie möglich von Ihrem verbleibenden Zahnschmelz bewahren können. Wenn die Schmelzerosion zu weit fortgeschritten ist, kann Ihr Zahnarzt Kronen, Kompositfüllungen oder Veneers anbringen, um den Schaden optisch zu korrigieren. Letztendlich gibt es jedoch bis heute keine Technologie, die verlorenen Zahnschmelz zurückbringen kann.

Empfohlene Produkte

  • Zahnpasta | Opti-schmelz Professional Versiegelung & Stärkung | elmex®

    • Zahnpasta
    • Zahnkorrekturen und Zahnersatz und Co
    • Zahnschmelz und Erosion
    • elmex® Zahnschmelzschutz
    Mit Mikroversiegelungs-Technologie, remineralisiert geschwächten Zahnschmelz und bildet eine Schutzschicht um vor Säureangriffen und Zahnschmelzabbau zu schützen.
  • Zahnbürste | Opti-schmelz | elmex®

    • Zahnbürste
    • Zahnschmelz und Erosion
    • elmex® Zahnschmelzschutz
    elmex® Zahnschmelz-Sanft Zahnbürste mit höher gestellten, samtweichen Borsten sorgen für eine schonende und gründliche Reinigung der Zähne.
  • Mundspülung | Opti-schmelz PROFESSIONAL VERSIEGELUNG & STÄRKUNG | elmex®

    • Zahnspülung
    • Zahnschmelz und Erosion
    • elmex® Zahnschmelzschutz
    Die Opti-schmelz PROFESSIONAL VERSIEGELUNG & STÄRKUNG Mundspülung hemmt wirksam die Schmelzauflösung und reduziert den Zahnschmelzabbau erheblich.
  • elmex® gelee | Kariesschutz | elmex®

    • Gelée
    • elmex® Kariesschutz
    • Vorbeugung gegen Karies
    • Zahnkorrekturen und Zahnersatz und Co
    Elmex gelee senkt das Kariesrisiko nachweislich, stärkt den Zahnschmelz, remineralisiert Initialkaries und behandelt überempfindliche Zahnhälse.